Magistrat: Empfehlung zum Tragen von Masken zur Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens in Schulen

Empfehlung zum Tragen von Masken zur Eindämmung des Corona-Infektionsgeschehens in Grundschulen vom 28.03.2022 bis einschließlich 29.04.2022

Sehr geehrte Eltern,

im Zuge der von Land und Bund gelockerten Corona-Infektionsschutzmaßnahmen, welche bereits jetzt den Grundschulbereich betreffen, mehren sich die Anzeichen für eine wachsende Infektionsverbreitung. Wir nehmen vermehrt nachweislich positiv auf Corona getestete Schülerinnen und Schüler sowie Schulpersonal wahr. Dies führt zur Isolation der positiv Getesteten und nicht selten zur akuten Erkrankung der Betroffenen, sodass an einigen Schulstandorten Unterricht in erheblichem Maße ausgefallen ist.

Selbstverständlich ist es das Ziel des Magistrats der Stadt Bremerhaven, Unterricht und Betreuung zu gewährleisten. Genauso ist es dem Magistrat ein großes Anliegen, dass alle Schülerinnen und Schüler sowie alle an Schule Beschäftigten sicher und gesund in die Ferien gehen. Um sich und andere vor einer Infektion mit dem Corona-Virus zu schützen, empfiehlt das Gesundheitsamt Bremerhaven weiterhin das Tragen einer Maske. Auch wenn eine rechtliche Verpflichtung zum Tragen einer Maske nicht besteht, bitte ich Sie dringend darum, dieser Empfehlung zu folgen und Ihr Kind zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes in der Schule anzuhalten. Sie tragen damit zur Gesundheit Ihres Kindes, Ihrer Familie und der Beschäftigten bei.

Für die Grundschulen gilt die Empfehlung vom 28.03.2022 bis einschließlich 29.04.2022.

Für weiterführende Schulen gilt die Empfehlung vom 20.04.2022 bis einschließlich 29.04.2022.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Frost
Stadtrat für Schule, Kultur, Jugend, Familie und Frauen