Arbeitsgemeinschaften

Im vierten Jahrgang finden einmal wöchentlich AGs (Arbeitsgemeinschaften) statt. Alle Kinder der 4. Klassen wählen  AGs aus verschiedenen Themenbereichen an. Die AGs finden sowohl im halbjährigen Wechsel, als auch ganzjährig statt.

Die Stunden sind fest im Stundenplan integriert. Im letzten Schuljahr gab es AGs zu Themen wie: „Märchen“, „Natur“, „Theater“, „Zirkus“, „Masken“  oder „Streitschlichter“. In diesem Schuljahr ist eine „Erste Hilfe“- AG und eine Kunst AG dazu gekommen. Die AG "Masken" wurde durch „Töpfern“ ersetzt.

Natur AG

Die Kinder der Natur-AG erkunden die Umgebung. Spielerisch werden Aufgaben erledigt und spannendes über die Natur gelernt. Besonders viel Spaß machen den Schülern Wettbewerbe, wie z.B. Kastanienstaffel oder die Wiesendetektive. In der Natur-AG wird auch gebastelt, natürlich nur mit Naturmaterialien.

Kunst AG

In der Kunst AG lernen die SchülerInnen verschiedene Techniken kennen und gestalten ihre eigenen "Kunstwerke". Es wird gezeichnet, getuscht, gebastelt und gestaltet. Gearbeitet wird mit verschiedenen Materialien wie Holz, Papier, Pappe oder Keramik.

Masken AG

In der Masken-AG stellten die Kinder große Masken her, die über den ganzen Kopf gestülpt wurden. Grundlage war ein großer Luftballon, der mit Tapetenkleister und Zeitungspapier verkleidet und gestaltet wurden. In dieser Gruppe (Foto) entschieden sich die Kinder für Tiermasken. Eine ganz neue Erfahrung für die Kinder war, dass sich die „Person“ durch das Überstülpen der Masken sehr verändern konnte.

Erste-Hilfe AG

In der „Ersten Hilfe“ kann man nichts falsch machen, außer nicht zu helfen. Die richtige Versorgung kleinerer Wunden und den Umgang mit dem Erste-Hilfe-Material lernen die Kinder der 4. Klasse in der „Erste-Hilfe-AG“. Beginnend mit einem korrekten Notruf, üben die Kinder in Fallbeispielen Gefahren einzuschätzen und mit ernsthaften Notfallsituationen in der Schule oder zu Hause umzugehen.