Ausflüge und Unternehmungen

Übernachtung 2017

Der damalige Jahrgang 2 übernachtete mit drei Klassen bei sommerlichen Temperaturen von über 30 Grad in der Schule. Schnell waren die Matratzen aufgepumpt, die Rucksäcke abgestellt und die Kinder umgezogen. Was bietet sich natürlich am besten bei dieser Hitze an? EINE WASSERSCHLACHT mit 75 Kindern auf dem Schulhof  !!! Dazu wurden an „strategisch“ wichtigen Punkten Wassereimer – die, die Kinder mühselig, selbstständig am Nachmittag befüllt hatten – zum Nachfüllen der Wasserpistolen, hingestellt. Neunzig Minuten nasser Spaß! Anschließend trockneten sich die Kinder und genossen ihre gegrillte Bratwurst zum Abendbrot. Nach der Disco machten sich alle Kinder bettfertig und nach einer Vorlesegeschichte, ging das Licht aus. Am nächsten Morgen saßen alle noch zum Frühstück zusammen und gingen anschließen müde, aber glücklich nach Hause.

Die große Rutsche

Auf ins „Rutschvergnügen“ dachte sich die Klasse 2c im Dezember 2017 und nahm die Chance war, in der Innenstadt die große Rodelbahn zu nutzen. Mit anfänglichen Schwierigkeiten zum höchsten Punkt zu kommen, ging es in einem rasanten Tempo alleine oder zu zweit hinunter. Auch die Ängstlichsten unter den Schülern, schafften mit Hilfe ihrer Mitschüler die Hürde zu überwinden.

Zoo am Meer

Nach einer Unterrichtseinheit zum Thema „Tiere“ und dem Erlernen der Methodenkompetenz „Referate und Plakate erstellen“, ging es für die Kinder der Klasse 2c im Schuljahr 2017/18 in den „Zoo am Meer“. Dort fand in Eigenregie eine Rallye statt. In Gruppen beantworteten sie Fragen und verfassten einen Steckbrief eines Tieres ihrer Wahl.

Schiffdorfer Mühle

Einer der noch aktiven, alten Mühlen in der Umgebung, ist die Schiffdorfer Mühle. Sie wird mit liebevoller Hand des dortigen Fördervereins gehegt und gepflegt. Auch heute noch kann man sich sein Korn zu Mehl verarbeiten lassen. Diese Verarbeitung ließ sich die Klasse 3c vor den Herbstferien 2018 zu dem Thema „Getreide“ zeigen. Alle lauschten dem spannenden Vortrag des Redners zu und nahmen viele, tolle Eindrücke mit nach Hause.

Spielplatz

Wenn die Zeit es zu lässt und es vom Unterrichtsplan einzurichten ist, gehen wir gerne auf Spielplätze. Die Kinder in einer anderen Umgebung zu erleben, ist immer wieder eine Freude und zeigt häufig eine andere Sichtweise auf die kleinen Menschen. Dort wird geklettert, gegraben, geschaukelt und gerutscht – aber auch geholfen, getröstet und sehr viel gelacht.